über mich

Aktuelle Ausstellung in Connewitz (Arno-Nitzsche-Str. 23)

Ich bin Tobias Geng aus Grethen.

Ich lebe „Am Spitzberg“, wo sich auch meine Werkstatt befindet.

Ich bin am 16.10.1965 geboren, verheiratet und wir haben drei „große Kinder“.

Ich habe Sozialpädagogik studiert und die meiste Zeit in meinem Berufsleben auch sozialpädagogisch gearbeitet.

Das plastische Arbeiten mit Holz, Beton, Stein und Keramik hat sich zu meiner Passion entwickelt. Ich arbeite meistens draußen, unter freiem Himmel und bin so sehr mit der Natur verbunden. Beim Schnitzen mit der Motorsäge kann ich meiner Kreativität an der frischen Luft freien Lauf lassen. Durch die „sportliche Betätigung“ kann ich meine Gedanken sortieren und mich ganz auf die Skulptur konzentrieren. Somit ist das Kettensägenschnitzen für mich nicht nur ein Hobby, sondern eine Leidenschaft mit ganzem Herzen. Der Werkstoff Holz hält immer Überraschungen vor. Manchmal ist eine Idee mit dem dafür angedachten Holz nicht umsetzbar. Es bricht eine Verästelung oder der Holzstamm will etwas ganz anderes „sagen“.

Ich arbeite mit Leidenschaft und nicht nach Auftrag. Es ist meine Verbundenheit mit den natürlichen Rohstoffen – ich bin im Dialog und kann nur das Herausarbeiten was darinnen steckt. Sie können gerne Wünsche äußern: „Ich möchte gerne einen Hasen oder eine Schildkröte oder… oder… wie sich die Arbeit dann konkret gestaltet bleibt in der Abhängigkeit vom Matetrial. Genau das macht für mich den Reiz aus.

Alle Skulpturen, die ich hier anbiete, sind feingeschliffen und mit biologischem Hartwachsöl behandelt.

Holz bleibt ein lebendiger Werkstoff. Nach der Bearbeitung kann es zu Verfärbungen, Rissen und natürlichen Veränderungen kommen. Bitte berücksichtigen Sie dies bei einem Kauf. Je nach Aufstellungsort und Raumklima gibt es diese natürlichen Veränderungsprozesse.

Das verwendete Holz stammt alles aus der Umgebung. Inzwischen ist es bekannt, dass ich immer auf der Suche nach Obsthölzern bin und diese mir gerne abhole. Pflaumenholz zeichnet sich durch seine sehr markante bräunlich-rötliche Farbe (z.B. „unter anderen Umständen“) aus. Ich habe aber auch Birke (z.B. „Die mit den zarten Flügeln“), Douglasie (Charakterkopf II) und Eschenholz („Der Dicke auf dem Pfosten“) bearbeitet.

Jede Skulptur ist einmalig und wurde unter Berücksichtigung der Maserung erarbeitet. Manche Ideen konnte ich mehrfach umsetzen, dennoch bleibt jede Skulptur aufgrund des unterschiedlich gewachsenen Holzes individuell.

Aktuell stelle ich eine kleine Auswahl meiner Arbeiten in Leipzig Connewitz (Arno-Nitzsche-Str.23) aus.

Ich wünsche Ihnen viel Freude mit meinen Arbeiten.

Tobias Geng

Grethen, September 2021